Die Macht der Anziehung

shutterstock_154806797
In diesem Artikel wirst du über die Macht der Anziehung erfahren! Wenn du dich schon einmal gefragt hast, warum eine Frau zu dir sagt, dass du ja so ein netter und freundlicher Kerl bist, sie aber dennoch nur mit dir befreundet sein will, dann ist dieser Artikel genau der Richtige für dich. Was den Unterschied zwischen einer Verführung und einer Freundschaft macht, ist die Anziehung, der sexueller Reiz, die sexuelle Spannung, die zwischen euch herrschen muss.

Um zu wissen wie du dies tust, musst du dir erst einmal darüber bewusst werden, dass Frauen etwas anders als Männer ticken. Wenn Männer eine attraktive Frau sehen, dann reicht ihnen das schon oftmals als Grund mit dieser Frau etwas anzufangen, wohingegen es für Frauen nicht reicht. Frauen hören auch nicht auf ihren Verstand, wenn sie sich für einen Mann entscheiden.

Ob ein Mann gut aussieht, viel Geld hat oder welchen Beruf er hat, ist nur für die aller wenigsten Frauen entscheident und glaub mir, die sind es nicht wert.

Fast alle Frauen verlassen sich einzig und allein auf ihre Gefühle. Wenn ihr Verstand ihnen also sagt, dass du ein netter, fürsorglicher und erfolgreicher Mann bist, sie es aber einfach nicht fühlen, es also keine Anziehung zwischen euch beiden gibt, dann wird sie sich auch nicht für dich entscheiden.

Was kann man tun, um Anziehung zu erzeugen?

Hierfür gibt es, wie bei allem in der Verführung keine bestimmten Spruch oder eine bestimmte Masche. Das aller Wichtigste ist deine Einstellung! Du wählst jedes Mal, wenn du eine Frau verführen willst, eine von zwei Einstellungen aus. Die erste ist die “Ich muss eine Frau bekommen”-Einstellung:

Hierbei ist der ganze Abend in einer Bar nur dazu da, dass du die Nummer einer Frau bekommst, bzw. sie möglichst noch am gleichen Abend abschleppst. Du nimmst dir vor unbedingt eine Frau oder auch mehrere Frauen anzusprechen, nur damit du “Erfolg” haben wirst.

Hast du dir dann etwas Mut angetrunken, geht es auch endlich los. Du sprichst eine Frau an und merkst gar nicht, wie steif, unecht und vorallem unattraktiv du auf die Frau wirkst.

Je später der Abend wird, desto verzweifelster wirst du dann und desto aufdringlicher und unterwürfiger werden deine Versuche dann auch.

Am Ende des Abends, hast du keine Ahnung warum du keine Frau verführen konntest, obwohl du doch eigentlich bereit warst, alles für eine Frau zu tun.

Falls du dieses Szenario kennst, dann vergiss bitte alles was du bisher übers Verführen gedacht hast!

Hier ist die richtige Einstellung für dich:

“Ich bekomme eine Frau” ist die einzig richtige Einstellung, mit der du eine Frau auch wirklich verführen kannst. Diese Einstellung hat viel mit einem starken Selbstbewusstsein zu tun. Wie kann eine Frau von dir überzeugt sein, wenn du es noch nicht einmal selber bist!?

Stell dir vor, die Frauen wären schon von dir überzeugt, bevor du sie überhaupt angesprochen hättest. Du bräuchtest ihnen nicht jeden Wunsch erfüllen, müsstest dich nicht verstellen oder versuchen, sie zu beeindrucken, denn sie sind es ja schon von dir. Du könntest also all den Druck von dir nehmen, da es ja schon sicher ist, dass du eine Frau heute Abend verführen wirst.

Du würdest dich nur noch darauf konzentrieren Spaß zu haben und nicht deinen Stolz die Toilette herunterspülen. Du hättest also schönen und spaßigen Abend, bevor du eine Frau dann mit nach Hause nimmst.

Wäre das nicht schön?…

Es wäre es nicht nur, sondern ist es!!!

Ich hatte schon oft die “Ich muss eine Frau bekommen”-Einstellung und es hat mir nie geholfen. Indem wir uns unterwürfig verhalten, nehmen wir uns selbst unseren Stolz und unsere Männlichkeit und unterdrücken auf diese Weise jede Art von Spannung, die entstehen könnte. Und wir setzten uns auch viel zu sehr unter Druck.

Ab den Zeitpunkt, an dem ich nicht mehr gedacht habe, ich müsste die Frau beeindrucken oder ihr ein Kompliment nach dem anderen machen, hatte ich die “Ich bekomme eine Frau”- Einstellung und mit der hat es bisher immer geklappt.

Diese Einstellung erzeugt automatisch eine gewisse Anziehung bei Frauen.

Frauen verführen ist nichts, was du erzwingen solltest. Es sollte dir Spaß machen und nicht als eine auferlegte Last gesehen werden, denn letzten Endes wirst du so einen großartigen Abend haben und die Frauen werden traurig sein, wenn du sie nicht nach ihrer Nummer gefragt hast oder mehr.

Frauen lieben es zudem angesprochen zu werden, da es ihnen das Gefühl gibt, begehrt zu werden. Sie lieben es sich mit charmanten fremden Männern zu unterhalten, aber sie hassen es, sich mit künstlichen  Männern, die sie nur anbaggern wollen, zu unterhalten.

Vergiss deswegen alle Sprüche die angeblich bei Frauen wirken sollen. Es kommt nicht darauf an was du sagst, sondern auf deine Ausstrahlung; dein Charisma. Mit deiner Körpersprache erzeugst du eine deutlich intensivere Spannung zwischen euch als mit Worten.
Körpersprache – Verführung ohne Worte–>

Deshalb trinke dir bitte auch keinen Mut an. In den Augen von Frauen, haben Männer keinerlei positive oder sexuelle Ausstrahlung, wenn sie sich nach 10 Bier endlich genügend Mut angetrunken haben.

Was du von James Bond lernst:

Wenn James Bond eine seiner vielen Frauen verführt, dann sieht das immer ganz einfach aus. Und da stellt sich die Frage, ob das wirklich geht oder ob Hollywood uns etwas vorspielt.

Wenn du dir einmal darüber Gedanken machst, was 007 ausmacht, dann ist es nicht sehr überraschend, dass er so großen Erfolg bei den Frauen hat.

Er ist extrem selbstbewusst und immer charmant. Er ist ein Kavallier, hält den Frauen die Türen auf, etc. aber muss trotzdem nie eine Frau von sich überzeugen, sondern oder grade deswegen kommt er einfach durch seine selbstbewusste Art gut an.

Er spricht jede attraktive Frau an, schaut ihr in die Augen und flirtet mit ihr. Ein solcher Mann hat keine Angst davor, er könnte einen schlechten Eindruck hinterlassen, da er die “Ich bekomme eine Frau”-Einstellung hat.

James Bond ist ganz klar im Hochstatus und nimmt die Frauen auch nicht immer so ernst.

Im echten Leben würde natürlich auch ein James Bond mal einen Korb bekommen, doch diese wenigen Male in denen das vorkommt, machen wenig aus.

Also bleib in deiner männlichen Rolle und sei selbstbewusst, denn du hast guten Grund dazu!

Veröffentlicht unter Allgemein

Anmeldung

Du bekommst keine Spam und deine Email-Adresse wird auch nicht an Dritte weitergeleitet!